Das Semantische Web, auch Web 3.0 genannt, erfreut sich immer mehr Beliebtheit. Gemeint ist damit die Bereicherung des Markups mit Mikrodaten, Mikroformaten oder RDFa, um die Maschinenlesbarkeit zu garantieren. So ausgezeichnete Inhalte werden von den Suchmaschinencrawlern verstanden, interpretiert und dementsprechend weiterverarbeitet und dargestellt. Zu diesem interessanten Thema, das noch in der Entwicklung steckt, wurde bei e-fork auch eine wissenschaftliche Arbeit angefertigt. Im Rahmen der Auszeichnung mit HTML5, wurden verschiedene Inhalte auch semantisch ausgezeichnet. Zu diesen Inhalten zählt unter anderem auch der Veranstaltungskalender, dessen Inhalte mit dem Mikroformat hCalendar ausgezeichnet wurden. Dadurch wird in den SERP´s ein Rich Snippet gezeigt, in welchen drei Veranstaltungstitel mit entsprechendem Datum dargestellt werden.